Bibliothek Symbole

Ähren und Trauben
Beide Zeichen weisen zunächst auf die Passion Christi hin. Indirekt – weil Trauben zu Wein und Korn zu Mehl und Brot weiterverarbeitet werden – können sie außerdem das Abendmahl, die heilige Eucharistie, symbolisieren.

Alpha und Omega
Der erste und letzte Buchstabe galten für die frühen Christen als Symbole für das Glaubensbekenntnis: „Ich bin das A und das O, der Anfang und das Ende, der Erste und der Letzte.“ (Offb 22,13).

Anker
Der Anker ist ein traditionelles Bild der Hoffnung und der Zuversicht. Im christlichen Kontext steht der Anker für die Hoffnung des Glaubens auf die himmlische Seligkeit (Hebr 6,18 ff).

Baum
Die universelle Symbolbedeutung des Baums weist weit über konfessionelle Interpretationen hinaus. Als Lebensbaum symbolisiert er Werden und Vergehen und damit den ewige Kreislauf von Leben und Tod.

Fisch
Während der Zeit der Christenverfolgung galt der Fisch als heimliches Erkennungszeichen der Christen untereinander.

Friedenstaube
Eine Taube mit einem Zweig (meist einem Ölzweig) im Schnabel erinnert an die biblische Geschichte von Noah. Er ließ eine Taube aus seiner Arche fliegen, woraufhin die Taube mit einem Ölzweig im Schnabel zu ihm zurückkehrte, als Zeichen, dass Gott den Menschen vergeben hatte und die Sintflut beendet war. 

Hahn
Der Hahn weist auf den Opfertod Christi hin („ehe der Hahn kräht, wirst du mich dreimal verleugnen“), steht aber gleichzeitig als Symbol für die Auferstehung, da er mit seinem Schrei die Morgenröte ankündigt. 

Kranz
Der kreisförmige Kranz ist eine Darstellung göttlicher Vollkommenheit und ein Zeichen der Bewahrung im Glauben; gleichzeitig ist der Kranz historisch ein Siegeszeichen und Sinnbild für die Krone des Lebens. 

Kreuz
Das Kreuz ist eines der ältesten Symbole der Christenheit. Es verweist nicht nur auf den Tod Jesu, sondern vor allem auf dessen Opfer und damit den Weg zu Vergebung und Auferstehung. 

Pfau
Jedes Jahr im Herbst verliert der Pfau seine Federn und damit seine berühmte Schönheit. Ebenso findet er jedoch jedes Frühjahr mit dem Wachstum seines Federkleides erneut zu seiner alten Pracht. Darum steht der Pfau traditionell für die Auferstehung des Leibes.

Rose
Die Rose gilt heutzutage vor allem als Symbol für Liebe und Leidenschaft. Tatsächlich ist sie auch ein altes Mariensymbol. Ihre Dornen symbolisieren außerdem den Leidensweg Christi und das Blut der Märtyrer. 

Schmetterling
Seine eigene wundersame Metamorphose von der Raupe zum Schmetterling macht den Schmetterling zum Sinnbild für das Sterben und die Auferstehung.

Schreiben Sie uns!

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen. Ich stimme zu, dass meine Angaben zur Kontaktaufnahme und für Rückfragen dauerhaft gespeichert werden dürfen.
Sie können Ihre Einwilligung jederzeit per E-Mail an info@brunner-stiefel.de widerrufen.

CORONA-VIRUS

Wichtige Information:

Fast stündlich erreichen uns neue Informationen zur aktuellen Corona-Situation in Deutschland und weltweit. Es werden immer weitere Maßnahmen zur Risikominimierung und zum Schutz der Bevölkerung ergriffen. All diese Einschränkungen haben auch einen Einfluss auf unsere tägliche Arbeit.

Wir möchten sowohl unsere Mitarbeiter als auch unsere Kunden vor einer möglichen Infektion schützen. Selbstverständlich liegt es uns auch nach wie vor am Herzen, Ihre Wünsche für die Gestaltung einer Bestattung und individuellen Trauerfeier zu ermöglichen.

Aufgrund der veränderten Situation kann es jedoch momentan in einigen Bundesländern zu Einschränkungen wie z. B. der Schließung öffentlicher Trauerhallen kommen. Daran können wir derzeit leider nichts ändern.

Seien Sie dennoch unbesorgt: Selbstverständlich beraten wir Sie weiterhin gerne zu den Möglichkeiten einer persönlichen und tröstlichen Abschiednahme.

Wir befinden uns im Austausch mit den zuständigen Behörden und stehen auch bundesweit mit vielen Kollegen anderer Bestattungsunternehmen im Gespräch. Über den aktuellen Stand, der unsere Region betrifft, halten wir Sie auf dem Laufenden.

Wenn Sie Fragen haben oder unsicher sind, wie Sie sich im Trauerfall verhalten sollen, rufen Sie uns bitte an. Wir stehen Ihnen zur Seite und helfen Ihnen gerne weiter.

Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis.

Ihr Bestattungsunternehmen